Bleiben Sie auf dem Laufenden

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine Auswahl interessanter Neuigkeiten aus der Veterinärmedizin und Tipps aus unserer Praxis zur Verfügung stellen.

Nicht vergessen: Wurmkuren für Ihr Haustier!

 

Das regelmäßiges Entwurmen  Ihres Tieres ist sehr wichtig, da diese Parasiten nicht nur für das Tier, sondern auch für den Menschen gefährlich werden können.

Parasitologen empfehlen daher das Tier 4-mal im Jahr zu entwurmen. Welpen oder Hunde die mehr gefährdet sind ( z. Bsp. Jagdhunde) sogar deutlich öfter.

Für weitere Fragen oder eine Beratung  zur optimalen Entwurmung Ihres Tieres stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Schutz gegen Zecken ist wichtig!

 

Zecken gehören zu den Spinnentieren und können gefährliche Krankheiten auf Hunde übertragen.
Zecken gibt es heutzutage schon im Februar und 
bleiben bis November, in den südlichen Ländern sogar das ganze Jahr
über.

 

Deshalb ist es wichtig Prophylaxemaßnahmen zu ergreifen. Wir empfehlen einen Schutz mit repellenter (abschreckender) und abtötender Wirkung der Parasiten. Die
repellente Wirkung verhindert die Übertragung von Krankheiten auf den Hund. Blutsaugende Parasiten wie Flöhe und Zecken die mit dem behandelten Tier Kontakt haben werden sofort abgetötet und können so unbehandelte Tiere oder den Menschen nicht infizieren.

 

Als Prophylaxee gibt es die Möglichkeit Ampullen monatlich
im Nacken auf die Haut aufzutragen oder ein Halsband dem Tier anzulegen,
welches eine Wirkdauer von 5Monatenn hat.

 

Bei weiteren Fragen zur richtigen Prophylaxe für ihr Tier
stehen wir ihnen gern zur Verfügung.

 

NEU: ZECKEN- UND FLOHTABLETTE FÜR 3 MONATIGEN SCHUTZ !



Chippflicht in Niedersachsen

 

Seit dem 01.Juli.2011 müssen in Niedersachsen alle Hunde, die älter als 6 Monate sind mit einem Transponder gekennzeichnet sein.